Die Quelle erklärt sich selbst aus den alten Veden 4000 – 7000 Jahre

Unitymedia"

Text aus den Veden 4000 - 7000 Jahre alt.Die Quelle über sich selbst, Ich sage euch ihr sollt euch kein Bild  von mir machen.   Denn jedes Bild, das ihr von mir erschafft, trennt euch von mir, als wärt ihr hier und ich dort, außerhalb von euch.

Das ist nicht die Wahrheit, denn die einzige Wahrheit bin ich, in jedem Grashalm und jedemStaubpartikel. Ich bin die Luft die du Du atmest, ich bin die Atome Deiner Nase und die Lunge, in die ich ströme.
Ich bin der Stuhl, auf dem Du sitzt, der Boden auf dem Du stehst oder die Fläche auf der Du liegst. Ich bin der Anfang und das Ende,ich bin die Zeit und die Ewigkeit.
Ich bin die Menschen, die du siehst, ich bin Dein Auge und ich bin das, was Dein Auge sehend macht. Ich bin das was Deine Hand berührt, ich bin Deine Hand und das, was Deine Hand fühlend macht. Ich bin der natürliche Impuls in Dir, hilfreich zu sein. Ich bin jeder Klang dieser Welt,und alles, was diesen Klang erzeugt. Ich bin der unsichtbare Raum, in dem die Klänge und Dinge erscheinen und ich bin alles, was in diesem Raum erscheint. Ich bin die Stille,in die jedes Geräusch hinein versinkt.

Ich bin jedes Tier, jede Pflanze und jeder Mensch-weil nichts und niemand getrennt von mir existiert.

Aus den Indischen Veden,dieser Text ist 4000 bis 7000 Jahre alt 🙂